chargepoint-logo

Im Klimawandel brauchen wir Pioniere wie die Hansestadt: Hamburg ebnet den Weg für emissionsfreies Fahren im ELBE-Projekt. ELBE steht für „ELectrifying Buildings for Electric Vehicles“. Hamburg wird 7.400+ intelligente Ladestationen installieren. Als Teilnehmer des Bundesprogramms „Saubere Luft“ plant ChargePoint 4.500 Ladepunkte bis 2022 aufzubauen.

Was wird gefördert?

  • Wallboxen und Ladestationen auf Leasing-oder Kaufbasis
  • Installation und Inbetriebnahme der Ladestationen inkl. Stromanschluss
  • Kosten für Beschilderungund Ausweisung der Ladeplätze.

Auf Abschreibungen während der Projektlaufzeit (bis 30.09.2022) erhaltenöffentliche Einrichtungen bis zu 100 %, kleine 60 %, mittlere 50 % und große Unternehmen bis zu 40 %. Alle wichtigen Informationen zum ELBE-Projekt sind in diesem praktischen Flyer für Sie zusammengefasst.

Zielgruppe der Förderung?

  • Arbeitgeber, Flottenbetreiber, Hotels, Parkplatzbetreiber, Einzelhandel, Kirchen, Stiftungen, Vereine
  • Im Privatbereich: Wohnungseigentümer, Parkplätze für Mieter

Wie kann ich die Förderung beanspruchen?

Zuwendungen beantragen Sie über die Investitions- und Förderbank Hamburg (IFB). Weitere wichtige Informationen finden Sie hier.

Wie geht's jetzt weiter?

Gerne helfen wir Ihnen bei der Antragsstellung. Füllen Sie unser Kontaktformular aus und einer unserer Experten setzt sich mit Ihnen in Verbindung. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot für Ihre spezifischen Bedürfnisse.


Wir begleiten Sie von A bis Z: Gerne beraten und planen wir Ihr Bau- oder Umbauprojekt. Als globaler Softwarespezialist bieten wir die Integration in bestehende Gebäude-Management-Systeme und mehrere Varianten von Flotten- und Lastmanagement an.


Hinweis: Sie können außerdem noch das Förderprogramm Ladeinfrastruktur vor Ort für Unternehmen, Flotten und Mitarbeiter in Anspruch nehmen.